← Back
1/5

Jahresgaben, Installationsansicht, Bonner Kunstverein, 2017. Photo: Mareike Tocha

Jahresgaben 2017

Eröffnung: 1. Dezember 2017, 19 Uhr
Jahresgaben-Wochenende: 2. und 3. Dezember, 19 Uhr

Als Jahresgaben des Bonner Kunstvereins werden Arbeiten von 20 Künstlerinnen und Künstlern verkauft, darunter Gemälde, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen, Keramiken und Drucke in limitierter Auflage. Der Verkauf beginnt mit einer Pressevorschau und einem Abendessen zu Ehren der beteiligten Künstler, es folgen die für allgemein zugängliche Ausstellungseröffnung und ein Wochenendprogramm mit Vorträgen lokaler Künstler, Kuratoren, Sammler und Kritiker.

Zu den Jahresgaben von 2017 gehören zahlreiche Unikate, zu denen Gemälde von Fredrik Værslev (geb. 1979, Drøbak), eine Skulptur von Karla Black (geb. 1972, Alexandria, UK) und Zeichnungen von Israel Aten (geb. 1986, Detroit) und Alex Wissel (geb. 1983, Aschaffenburg) zählen. Zudem werden Zeichnungen des autonom Kunst schaffenden Computerprogramms AARON angeboten, das von Harold Cohen (geb. 1928, London, gest. 2016, Encinitas) entwickelt wurde, sowie weitere Arbeiten auf Papier und Gemälde von Matt Connors (geb. 1973, Chicago), eine Unikat-Serie von Kathrin Graf (geb. 1984, Bad Neuenahr-Ahrweiler), Collagen von Eva Kot’átková (geb. 1982, Prag) und fotografische Arbeiten von Louisa Clement (geb. 1987, Bonn), Katharina Monka (geb. 1986, Wunstorf) und Josephine Pryde (geb. 1967, Alnwick). Richard Deacon (geb. 1949, Bangor) hat drei Mappen mit Lithografien gestiftet; Jeremy Deller (geb. 1965, London), Anthea Hamilton (geb. 1978, London), Lothar Hempel (geb. 1966, Köln) und Helen Marten (geb. 1985, Macclesfield) haben neue Auflagen druckgrafischer Arbeiten geschaffen. Zu weiteren eigens für den Kunstverein gemachten Auflagen gehören Skulpturen von Michael Dean (geb. 1977, Newcastle upon Tyne) und Keramiken von Jennifer Tee (geb. 1973, Arnheim).

Ein Viertel dieser Künstlerinnen und Künstler lebt in Nordrhein-Westfalen. Sieben andere wurden für den Turner Prize nominiert (drei davon erhielten diesen renommierten Kunstpreis). Weitere Jahresgaben kommen von den Künstlern, die 2016 das Peter Mertes Stipendium des Bonner Kunstvereins erhielten, sowie aus dem Atelierhaus des Kunstvereins.