← Back

vergriffen

Michael Fullerton

Audrey Azouley (Magenta Version)

2021
Öl auf Leinwand
46 × 61 cm
Unikat
signiert und datiert

In seiner Arbeit ergründet Michael Fullerton,
wie politische und historische Informationen
aufgezeichnet und verbreitet werden, insbesondere
durch das Medium des Ölporträts.
Audrey Azouley (Magenta) ist Teil einer Serie von
vier Gemälden der UNESCO-Generaldirektorin,
die im CMYK-Spektrum von Cyan, Magenta,
Gelb und Schwarz dargestellt sind. Auf diese
Weise nähert sich Fullerton mit seiner Form des
Porträts den ambivalenten Registern der Darstellung.
Mit einer konzentrierten Ruhe vor einem
landschaftlichen Hintergrund widmet er sich
einer wichtigen Politikerin, deren Position bis vor
kurzem männlichen Führungspersönlichkeiten
vorbehalten war. Die Verwendung eines subtraktiven
Farbmodells und dessen elektrischen Intensität
erzeugen jedoch auch Fremdheit – es entsteht
das Gefühl, sich dem Kern des Subjekts sowohl
zu nähern als auch sich von ihm zu entfernen.

Michael Fullerton (geb. 1971, Bellshill, UK) lebt und
arbeitet in Glasgow. Er hatte Einzelausstellungen
u.a. an den folgenden Orten: Greene Naftali, New
York (2021, 2014); Pump House Gallery, London
(2019); Carl Freedman Gallery, London (2015, 2007);
S1 Space, Sheffield und Graves Gallery, Museums
Sheffield (2015); Chisenhale Gallery, London (2010);
und Tate Britain, London (2005).