← Back
1/7

Laurent Dupont, Brussels Objects, Zavel – Sablon, 2017

vergriffen

Laurent Dupont

Brussels Objects, Zavel – Sablon

Acryl, diverse Objekte
Maße variabel
Unikat, mit Zertifikat

Die Malerei von Laurent Dupont befindet sich an der Schnittstelle zwischen konzeptueller Untersuchung sowohl des Mediums selbst als auch seiner Begrenzungen und einem Prozess der Pflege, im Verständnis und Geiste der Restauration. Seine malerische Praxis beschäftigt sich damit, auf akribische Weise auszufüllen, was begonnen hat zu verblassen, und so durch sorgfältige Arbeit dem wieder Wert zu verleihen, was scheinbar nur noch zum Wegwerfen taugt, so auch in seinen Cardboard Box Paintings, einer Serie von Arbeiten, in denen er mit äußerster Präzision die Slogans, die Typografie und die Symbole auf Pappkartons nachgemalt hat. In anderen Fällen, wie in seinem Stillleben aus gefundenen Objekten, die Schicht für Schicht mit Farbe überzogen sind, nähert sich die Darstellung des Objekts immer näher dem Objekt selbst an, bis sie schließlich untrennbar eins werden. Diese Arbeiten besitzen sowohl eine große Ehrlichkeit und Ernsthaftigkeit wie auch etwas Spielerisches: die gefundenen Objekte – zugleich eine Serie von Monochromen und eine Skulpturengruppe, die an Schokoladen-Statuetten erinnern.

Laurent Dupont (geb. 1976, Lüttich, Belgien) hat an Einzel- bzw. Zweierausstellungen bei Gaudel de Stampa, Paris (2019); Galerie Meyer Kainer, Vienna (2016) und Wiels – Contemporary Art Centre (2010) teilgenommen. Ebenso war er an Gruppenausstellungen in der Braunsfelder Sammlung, Köln (2020); Etablissement d’en Face, Brüssel (2018);  Mendes Wood DM, Brüssel (2017) und  CAC, Vilnius (2015) beteiligt. Dupont lebt und arbeitet in Brüssel.