← Back

Co Westerik, Father and Daughter, 2011

1.200

Order

Co Westerik

Father and Daughter

Co Westerik
Father and Daughter, 2011
Lithografie auf Somerset England Papier
40 x 40 cm, gerahmt
Aufl. 20, signiert, datiert, nummeriert
, eine Edition für den Bonner Kunstverein

Der niederländische Künstler Co Westerik besaß ein einzigartiges visuelles Vokabular und eine von Stilisierung geprägte Formensprache. Mittelpunkt seiner Darstellungen sind oft Hände und Gesten des Haltens, ruhende Körper, die Figur des Kindes und ein Verständnis von Häuslichkeit, das zwischen dem zärtlich Intimen und dem Klaustrophobischen oszilliert. In seiner bewussten Beschäftigung mit einer trügerisch “kleinen Welt” wurde der Akt des Malens und Zeichnens zu einem Mittel, das Innenleben und die zugrundeliegende Merkwürdigkeit gewöhnlicher Dinge zu erforschen. Westerik beschrieb diesen Prozess als “eine Expedition auf der Suche nach tiefliegenden Territorien” – ein fein abgestimmtes Gespür für die Schnittstellen zwischen Wirklichkeit und Surrealität, die sein Werk einer einfachen Zuordnung zu einer spezifischen stilistischen Kategorie oder Zeit entzieht. 

Co Westeriks (geb. 1924, Den Haag; gest. 2018, Rotterdam, Niederlande) Werk wurde in Einzelausstellungen bei Sadie Coles HQ, London (2019) und im Museum Boijmans Van Breuningen, Rotterdam, Niederlande (2019) ausgestellt. Außerdem war er an Gruppenausstellungen bei Sadie Coles HQ, London (2015); im Cobra Museum voor Moderne Kunst, Amsterdam, Niederlande (2015); und in der Kunsthal Rotterdam, Rotterdam beteiligt.