← Back

vergriffen

Taro Masushio

Ohne Titel 3

2020
Silbergelatine-Druck
49 × 43 cm
Auflage: 3 + 2 AP, davon 1 für den Bonner Kunstverein

Taro Masushios Zeichnungen, die erotischen
und dokumentarisch-fotografischen Aufzeichnungen
und Tagebüchern entnommen sind,
beziehen sich auf das Werk des homoerotischen
japanischen Fotografen Jun’ichi En’ya. En’ya,
der als ‘Onkel von Osaka’ bekannt ist, wurde
zur Inspiration für Masushios aktuelles Werk,
das die Privatsphäre zwischen Herstellenden
und Betrachtenden sowie Zeichnung und
Fotografie im Tiefdruck auslotet. Auf diese
Weise lässt der Künstler die Zeichnung die
Fotografie nachahmen und bringt die beiden
Medien näher zusammen.

Taro Masushio schloss sein Studium an der
New York University ab. Seine Arbeiten wurden
u.a. gezeigt in: Empty Gallery, Hong Kong (2020);
47 Canal, New York (2019) und Capsule, Shanghai
(2018). Er lebt und arbeitet in New York.