← Back

vergriffen

Mark Barker

Ohne Titel

Ohne Titel, 2021
Graphit, Kohle und Zigarettenasche auf Papier
29,7 × 42 cm
Unikat, signiert und datiert

Die Malereien und Zeichnungen von Mark Barker
artikulieren präzise und doch instabile Register
von Körperlichkeit: Zartheit und Weichheit des
Fleischlichen werden mit gestischen Momenten
der Klarheit kombiniert – ein gekrümmter Finger,
ein Blick, der zwischen Neugierde und Verachtung
oszilliert. Barkers Arbeitsprozess ist von
einer Langsamkeit gekennzeichnet, der eine
Kanalisierung des Körpers, seine Begrenzungen
sowie durchlässigen Stellen fokussiert, während
er gleichzeitig einen symbolischen oder
metaphysischen Sinn von Präsenz ermöglicht.

Mark Barkers (geb. 1983, Hertfordshire, UK)
Werk wurde u.a. in den folgenden Einzel- und
Gruppenausstellungen präsentiert: Zarinbal
Khoshbakht, Köln (2021); Salon 8, Hamburg (2019);
Peles Empire, Berlin (2016) und Gesellschaft
für Aktuelle Kunst, Bremen (2014). Er lebt und
arbeitet in Berlin.